datenschutzerklärung

Benity GmbH und die DSGVO

Die Unternehmen sollen die Möglichkeit haben, objektiv über die Angebote zur Mitarbeiterfindung, -motivation und -bindung (sogenannte Benefits für Mitarbeiter) aufgeklärt zu werden. Diese Benefits müssen auch für den Mittelstand, Kleinunternehmen, Freiberufler, Vereine, Städte, Kommunen und andere Organisationen zur Verfügung stehen. Vereint in einem ganzen Stadtmarketing-Konzept kommt es zu einer großen Anzahl von Daten, die Unternehmen und deren Mitarbeiter betreffen.

Diese Datenschutzerklärung klärt über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung von Daten innerhalb dieser Website auf.

Anbieterin der Website und die datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle ist die Benity GmbH, Neue Straße 22, 27793 Wildeshausen.

Grundsätzliches zur Datenverarbeitung und Datensicherheit

Die Anbieterin erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten der Nutzer nur unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Das bedeutet, die Daten der Nutzer werden nur beim Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis, oder beim Vorliegen einer Einwilligung verwendet.

Die Daten der Nutzer werden nur dann an Dritte übermittelt, wenn dies gesetzlich erlaubt ist, oder ein Nutzer in die Übermittlung eingewilligt hat.

Die Anbieterin trifft organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen, um sicher zu stellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden, und damit die durch die Anbieterin verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung, oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Weiterhin sichern wir unsere Datenbanken und unsere Dateien täglich auf einem separaten Backup-Server. Dabei sind der produktive Betrieb und das Backup räumlich voneinander getrennt.

Die Nutzer werden darauf hingewiesen, dass Eingaben in die Suchmaske innerhalb dieses Dienstes für statistische Zwecke und zur Verbesserung des Nutzerkomforts, z.B. spätere Suchvorschläge, erfasst werden können. Sie dienen alleine der Auswertung des Interesses der Nutzer an den angebotenen Inhalten.

Verarbeitung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten werden für die Zurverfügungstellung und Ausführung der Website und der mit ihr zusammenhängenden Dienste-, Service- und Nutzerleistungen, sowie für die Gewährleistung eines effektiven Kundendienstes und eines technischen Supports genutzt.

Bei der Kontaktaufnahme mit der Anbieterin (per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben der Nutzer zwecks Bearbeitung der Anfrage, sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Erhebung von Zugriffsdaten

Die Anbieterin erhebt Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte „Serverlogfiles“). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über einen erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und die IP-Adresse.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb der Website Inhalte Dritter eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer erheben und zur Übermittlung der Inhalte verwenden. Denn ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich.

Die Anbieterin bemüht sich nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch hat die Anbieterin keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies der Anbieterin bekannt ist, klärt sie die Nutzer in den nachfolgenden Abschnitten darüber auf.

Innerhalb der Website werden externe Schriften von „Typekit“ eingebunden. „Typekit“ ist ein Dienst, der Firma „Adobe“. Die Einbindung dieser Schriften erfolgt durch einen Serveraufruf bei „Adobe“ (in den USA). Nähere Informationen finden sich in den Datenschutzhinweisen von „Typekit“, die hier abgerufen werden können: http://www.adobe.com/privacy/typekit.html.

Cookies & Reichweitenmessung

Cookies sind Informationen, die von dem Webserver der Anbieterin oder Webservern Dritter an die Web-Browser der Nutzer übertragen, und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Über den Einsatz von Cookies, im Rahmen pseudonymer Reichweitenmessung, werden die Nutzer im Rahmen dieser Datenschutzerklärung informiert.

Die Betrachtung dieser Website ist auch unter Ausschluss von Cookies möglich. Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Website führen.

Es besteht die Möglichkeit, viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ zu verwalten.

Änderungen der Datenschutzerklärung

Die Anbieterin behält sich vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen der Website, sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Die Nutzer werden daher gebeten sich regelmäßig über deren Inhalt zu informieren, insbesondere wenn sie erneut personenbezogene Informationen mitteilen.

Das Online Marketing kann auch dabei unterstützen. Doch die bloße Verfügbarkeit kann und darf nicht genügen. Denn Online-Marketing berührt nicht nur die Interessen derjenigen, die es für sich nutzen. Vielmehr sind auch jene betroffen, die werblich angesprochen werden. Diese Endkunden haben das unveräußerliche Recht, dass mit ihren Daten rechtskonform und darüber hinaus sorgsam umgegangen wird. Diese Rechte und Pflichten werden geheimhin auf das Wort „Datenschutz“ reduziert. Doch dieser Begriff greift zu kurz. Denn hierbei geht es um den Schutz von Menschen. Daher gibt es ein Bedürfnis nach „E-Mail-Marketing“ der nächsten Generation. Dessen Leistungsversprechen lautet: Intelligenter, relevanter, zielgruppengenauer als je zuvor und (!) sorgsamer im Umgang mit Daten.

Gleichzeitig wollen wir die Datenschutzgesetze beachten. Doch gerade mit der DSGVO kommen hierbei erhebliche Herausforderungen auf kleine und mittelständische Unternehmen zu. Dabei werden wir von „Klick-Tipp“ nicht nur tatkräftig dabei unterstützt, dass unsere und Ihre (gemeint sind hier unsere gewerblichen Kunden) Marketing-Aktivitäten erfolgreich sind. „Klick-Tipp“ unterstützt uns gleichzeitig auch dabei, allen Pflichten, die sich aus der DSGVO ergeben, nachzukommen – und das, soweit es juristisch möglich ist, automatisiert.

Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, welche Maßnahmen „Klick-Tipp“ ergreift, um 100-prozentige Compliance zur DSGVO zu gewährleisten. Um die Daten zu sichern, haben wir bei „Klick Tipp“ für unsere Daten einen eigenen Server.

Wir haben uns vergewissert, dass sich alle Unternehmen der „Klick-Tipp-Gruppe“ der Bedeutung der neuen Datenschutzgrundverordnung, aber auch der im Raum stehenden „E-Privacy-Verordnung“ bewusst sind. Daher haben sie externe, auf das Datenschutzrecht spezialisierte, Rechtsanwälte und Berater mit der Implementierung der neuen Pflichten betraut. Das Vorgehen kann grob wie folgt beschrieben werden:

Schritt 1: Prozessanalyse

Am Anfang steht eine umfassende Prozessanalyse. Hierbei wird für jede Kategorie von betroffenen Personen (z.B. Beschäftigte/ Ansprechpartner bei Kunden/ Besucher der Internetseite und Personen, die von „Klick-Tipp-Kunden“ werblich angesprochen werden) eine umfassende Dokumentation erstellt.

Bei dieser Dokumentation wird jeder einzelne Verarbeitungsschritt aufgenommen und mit weiteren Faktoren verknüpft, wie etwa der Kategorien betroffener Daten, Empfänger der Daten, Rechtsgrundlage der Verarbeitung, Speicherungshöchstdauer, verantwortliche Personen bei „Klick-Tipp“ usw. Hieraus werden drei Ergebnisse gezogen: Eine prozessbezogene Risikoanalyse, ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten und die Transparenzerklärungen nach den Artikeln 12 bis 14 DSGVO.

Schritt 2: Auslagerungsvorgänge

Es werden alle Auslagerungsvorgänge untersucht. Dabei folgt auf eine sorgsame Aufstellung der externen Dienstleister deren Auditierung. Überdies werden die Verträge geprüft und ggf. aktualisiert. Zu externen Dienstleistern, die keine hinreichenden Garantien gewährleisten können, wird die Geschäftsbeziehung im Rahmen der zivilrechtlichen Möglichkeiten beendet.

Schritt 3: Risikoinventur

Im nächsten Schritt folgt eine sorgsame Risikoinventur. „Klick-Tipp“ nimmt hierbei v.a. die folgenden Risikokategorien in den Blick: Verarbeitungsrisiken (Rückgriff auf Schritt 1), Risiken beim Einsatz von Soft- und Hardware (anhand einer umfangreichen Auflistung), Mitarbeiterrisiken, Risiken bei der Auslagerung von Dienstleistungen (Rückgriff auf Schritt 2), Risiken bei der Zusammenarbeit mit „Klick-Tipp-Kunden“.

In diesen Kategorien werden die Risiken kleinteilig analysiert; dies nach den Risikostufen niedriges Risiko, mittleres Risiko, hohes Risiko, wobei in Zweifelsfällen von einem hohen Risiko ausgegangen wird.

Risikovektoren sind u.a. die Eintrittswahrscheinlichkeit der Risiken, sowie die im Risikorealisierungsfall anzunehmende Schadensschwere, sowie betroffenen Rechte. Hieraus werden zwei Ergebnisse gezogen: Einerseits wird geklärt, ob eine behördliche Konsultationspflicht nach Artikel 36 DSGVO besteht. Andererseits wird hieraus der Rahmen für die erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen nach Artikel 32 DSGVO (TOMs) definiert.

Schritt 4: Technische und organisatorische Maßnahmen

Anschließend werden die TOMs beurteilt und ggf. angepasst. Hierbei steht am Anfang eine umfassende Analyse der bereits ergriffenen Maßnahmen. Danach wird geprüft, wie die bei Schritt 3 ermittelten Risiken durch die TOMs derzeit minimiert werden. Sofern einige Risiken bislang unberücksichtigt geblieben sind, werden Zusatzmaßnahmen ergriffen. Erforderlichenfalls folgt auch eine behördliche Konsultation.

Schritt 5: Übrige organisatorische Pflichten

In Schritt 5 werden die übrigen, organisatorischen Pflichten von „Klick-Tipp“ vorbereitet (z. B. Meldung von Sicherheitsvorfällen).

Schritt 6: Umsetzung, Mitarbeiterschulung

Im sechsten Schritt werden die nach den Ergebnissen der Schritte 1 bis 5 erforderlichen Maßnahmen umgesetzt. Hinzu kommt eine umfassende Schulung der Mitarbeiter.

Schritt 7: Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

In diesem fortlaufenden Schritt werden die Maßnahmen regelmäßig und anlassbezogen analysiert und ggf. angepasst.

Unsere Sicherheitsvorkehrungen

Der Schutz Ihrer Privatsphäre hat für uns höchste Priorität. Um für Sie das absolute Höchstmaß an Sicherheit bereitzustellen, verwenden wir auf unseren Servern die neuesten Sicherheits- und Verschlüsselungstechnologien. Wenn Sie unsere Website besuchen, dann wird die Verbindung zwischen Ihrem Browser und unseren Webservern mit einer sicheren SSL-Verbindung verschlüsselt. Das bedeutet, dass die Verbindung nicht abgehört werden kann. Wir verwenden unter anderem die gleichen Verschlüsselungsverfahren, wie die modernen Online-Banking-Systeme.

Weiterhin sichern wir unsere Datenbanken und unsere Dateien täglich auf einem separaten Backup-Server. Dabei sind der produktive Betrieb und das Backup räumlich voneinander getrennt.

„Klick-Tipp“ basiert auf der neuesten Version von „Drupal 6“, des aus unserer Sicht stabilsten und sichersten Content-Management-Systems überhaupt. Wir aktualisieren unsere „Drupal-Core-Version“, sowie alle von uns verwendeten „Drupal-Module“, sobald von der „Drupal-Community“ neue Updates empfohlen werden. Bevor wir ein Update in unser produktives System einspielen, testen wir es in unserer Entwicklungsumgebung. Nachdem wir ein Update eingespielt haben, führen wir auch in unserem Produktivsystem einen ausführlichen Test durch, um sicherzustellen, dass alle Funktionalitäten in „Klick-Tipp“ auch nach dem Update korrekt funktionieren.

Welche Daten speichern wir über „Klick Tipp“?

Für alle Informationen, die wir von unseren Besuchern, unseren Kunden, den Adressaten unserer Kunden und unseren Affiliates speichern, gilt stets: Wir verwenden diese Informationen ausschließlich, um Bestellungen abzuwickeln und um unsere E-Mail-Marketing-Dienstleistungen zu erbringen. Dabei beachten wir alle gesetzlichen Vorschriften, insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes.

Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, welche Daten wir erheben und speichern.

„Ich bin Kunde“

Die gesetzlichen Vorgaben erfordern, dass wir von Ihnen persönliche Informationen, wie beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse und Ihre gültige, ladungsfähige Anschrift in unserem System speichern. (Unter einer ladungsfähigen Anschrift versteht man eine Postanschrift, unter der eine Person, beziehungsweise ein Unternehmen tatsächlich anzutreffen ist.) Ihre ladungsfähige Anschrift erscheint später in den E-Mails, die Sie über unser E-Mail-Marketing-System verschicken, im Impressum als Bestandteil Ihrer Signatur. Das gilt für Autoresponder und Newsletter gleichermaßen.

Wir geben Ihre Anschrift keinesfalls an unbeteiligte Dritte weiter.

Ihre persönliche E-Mail-Adresse bleibt Ihren Adressaten beim Versand Ihrer Autoresponder und Newsletter zur Gänze verborgen, weil wir Ihre E-Mails unter Angabe Ihrer Klick-Tipp-E-Mail-Adresse versenden. Unter keinen Umständen geben wir Ihre persönliche E-Mail-Adresse an Dritte weiter.

Für alle Kundendaten gilt: Die persönlichen Daten unserer Kunden werden auf unseren Hochsicherheitsservern unter strengen Sicherheitsvorkehrungen gespeichert. Wir werden die an uns übermittelten Informationen niemals verkaufen oder vermieten oder in irgendeiner sonstigen Weise für Dritte zugänglich machen.

„Ich habe mich in einem Newsletter-Anmeldeformular eingetragen.“

Wir können in unseren Benutzerkonten Verteilerlisten anlegen und mithilfe unseres sogenannten Form-Builders Anmeldeformulare gestalten. Diese Anmeldeformulare fügen unsere Kunden anschließend in ihre Websites ein.

Die Anmeldeformulare enthalten mindestens ein Feld, das für den Eintrag der E-Mail-Adresse vorgesehen ist. Unsere Kunden können ihrem Anmeldeformular mithilfe des Form-Builders weitere Formularfelder hinzufügen, und so beispielsweise auch den Namen des Empfängers, dessen Website-Adresse und andere Informationen abfragen.

Wenn Sie sich als neuer Nutzer/Abonnent in ein Anmeldeformular eintragen, so speichern wir die Informationen aus dem Anmeldeformular in unseren Datenbanken. Bevor wir jedoch an Adressaten E-Mails verschicken können, müssen diese im Rahmen des sogenannten „Double-Opt-in-Verfahrens“ ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Dazu verschickt „Klick-Tipp“ unmittelbar nach dem Absenden des Formulars eine Bestätigungs-E-Mail an den Absender. Der Empfänger muss diese E-Mail in seinem Posteingangsfach öffnen und auf den darin enthaltenen Bestätigungslink klicken. Diese wird dann umgangen, wenn wir vorher eine schriftliche Erlaubnis der Person oder des Unternehmens eingeholt haben.

Wir speichern weiterhin den Zeitpunkt, die IP-Adresse und die URL der Webseite, auf der das Formular eingebunden wurde (den sogenannten Referrer), in unseren Datenbanken.

Mit dem „Double-Opt-in-Verfahren“ stellen wir sicher, dass wir nur an solche Personen E-Mails verschicken können, die sich tatsächlich zum Bezug von deren E-Mails angemeldet haben. Die an uns übermittelten Daten aus dem Anmeldeformular, in dessen Verteiler sich der Besucher eingetragen hat, können nur wir einsehen. Andere Kunden haben auf diese Informationen keinen Zugriff.

Wir können die Informationen über ihre Adressaten aus dem Anmeldeformular jederzeit in eine CSV-Datei exportieren. Diese CSV-Datei enthält alle Angaben, die die Adressaten in das Anmeldeformular eingetragen haben.

Jede E-Mail, die unsere Kunden mit unserem System an die Adressaten senden, die ihre E-Mail-Adresse bestätigt haben, enthält am Ende einen Link. Durch einen einfachen Klick auf diesen Link können die Adressaten den Bezug der E-Mails des betreffenden Absenders jederzeit einstellen. Im Falle einer entsprechenden Abmeldung speichern wir den zugehörigen Zeitpunkt und die zugehörige IP-Adresse in unseren Datenbanken. Bei „Klick-Tipp“ wirken Abmeldungen übrigens unmittelbar, das heißt, sie werden sofort nach dem Klick auf den dafür bereitgestellten Link wirksam.

Die Informationen über die Adressaten, die „Klick-Tipp“ verarbeitet, werden auf Li Hochsicherheitsservern unter strengen Sicherheitsvorkehrungen gespeichert. Unter keinen Umständen werden wir diese Daten verkaufen oder vermieten oder in irgendeiner sonstigen Weise für Dritte zugänglich machen.

„Ich bewerbe Klick-Tipp als Affiliate.“

Wir haben unseren Zahlungsverkehr und auch unser Partnerprogramm an „DigiStore24“ ausgelagert. Damit „DigiStore24“ uns die Kunden zuordnen kann, die wir als Partner vermittelt haben. Das Affiliate-Tracking von „DigiStore24“ basiert auf Cookies, das heißt, die Affiliate-Applikation von „DigiStore24“ speichert auf den Computern der Besucher, die Ihren Affiliate-Link geöffnet haben, jeweils ein Cookie. Nachdem ein neuer Kunde das Anmeldeformular von „DigiStore24“ ausgefüllt hat, prüft das Affiliate-Tracking von „DigiStore24“, ob auf dem Computer dieses Kunden ein Cookie zu Ihrem „DigiStore24-Benutzerkonto“ existiert. Wird es dabei fündig, so weist uns „DigiStore24“ eine Affiliate-Provision zu.

Wir speichern weiterhin Informationen zur Zahl der Klicks auf Ihre Affiliate-Links. Diese Informationen können Sie in zusammengefasster Form in Ihrem Benutzerkonto einsehen. Ihre persönlichen Informationen werden auf unseren Servern unter strengen Sicherheitsvorkehrungen gespeichert. Wir behandeln diese Daten vertraulich und geben sie unter keinen Umständen an unbeteiligte Dritte.

Neben Klick Tipp werden Daten der Unternehmen und Mitarbeiter im Zusammenhang mit dem „Arbeitgeber-City-Gutschein“ bei der AVS GmbH, Josephsplatz 8, 95444 Bayreuth gespeichert. Mit der AVS haben wir ebenso einen Rahmenvertrag über die Verarbeitung personenbezogener Daten, im Sinne von § 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG ab 25.05.2018), Art. 28 Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO, geschlossen. Die Daten werden von den Arbeitgebern direkt auf den Server in einem geschossenen Bereich der AVS übertragen.

Daten, die wir persönlich für unseren internen Gebrauch und für die Buchhaltung benötigen, werden bei „Weclapp“ verarbeitet und gesichert. Die Anschrift lautet: Weclapp GmbH, Frauenbergstraße 31 – 33, 35039 Marburg. Vertreten durch die Geschäftsführung: Ertan Özdil und Michael Schmidt. „Weclapp“ ist eine Cloud-CRM-Software. Hier werden ebenso die Daten, also Name, Anschrift, Geburtsdatum und die Historie der telefonischen und persönlichen Termine von Anbahnungsgeschäft gespeichert.

Einwilligungsklausel beim Newsletter

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Benity GmbH mir regelmäßig interessante Informationen zu Angeboten, Aktionen und News der Benity GmbH per E-Mail sendet. Diese Einwilligung können unsere Interessenten jederzeit widerrufen, indem sie den Link „Newsletter abbestellen“ am Ende des Newsletters anklicken.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die unsere Web-Applikationen automatisch auf Ihrem Computer speichern, sofern Sie in Ihrem Browser Cookies zulassen. Wie weiter oben ausgeführt, speichern wir Cookies, um unseren Affiliates, unseren Kunden und den Besuchern unserer Kunden eine Vielzahl von Funktionen, sowie einen exzellenten Service bereitstellen zu können. Damit zugleich können wir den genannten Gruppen einen angenehmen Aufenthalt auf unseren eigenen Websites und auf den Websites unserer Kunden ermöglichen.

Daten, die wir mithilfe von Cookies erheben, speichern wir unter den gleichen strengen Sicherheitsvorkehrungen, wie alle übrigen Informationen. Wir nutzen diese Daten nur in dem Rahmen, der durch diese Datenschutzerklärung abgesteckt ist.

Sie können in Ihrem Webbrowser jederzeit festlegen, wie Sie Cookies handhaben möchten. Sie können beispielsweise verhindern, dass unsere Website auf Ihrem Computer Cookies speichert. Zudem können Sie die auf Ihrem Computer im Zug Ihrer Besuche unserer Website abgelegten Cookies jederzeit löschen. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass Sie in diesem Fall nicht alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Google Analytics

Wir nutzen auf unserer Website „Google Analytics“, einen Web-Analysedienst der Googe Inc. („Google“). „Google Analytics“ verwendet ebenfalls Cookies, um analysieren zu können, wie unsere Besucher unsere Website nutzen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google verwendet diese Informationen, um auszuwerten, wie Sie unsere Website nutzen, um für uns Berichte über Website-Aktivitäten zusammenzustellen, und um weitere mit der Website und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Google überträgt diese Informationen auf Anforderung auch an Dritte, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist, oder sofern Dritte im Auftrag von Google die an sie übertragenen Daten verarbeiten.

Google bringt Ihre IP-Adresse in keinem Fall mit anderen Daten in seinem Bestand in Verbindung. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der durch Google über Sie erhobenen Daten, in der zuvor beschriebenen Art und Weise, und zu dem zuvor genannten Zweck, einverstanden.

Mehr Informationen zu der von Google eingesetzten Technologie finden sie unter www.google.com/analytics.

YouTube

Wir stellen auf unseren Websites zahlreiche Lehrvideos bereit, die wir auch bei YouTube veröffentlicht haben. Wie die meisten Websites verwendet auch YouTube Cookies, um Informationen über die Zuschauer der Videos zu sammeln. YouTube verwendet Cookies unter anderem zur Erfassung zuverlässiger Videostatistiken, zur Vermeidung von Betrug und zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit.

Weitere Details über den Einsatz von Cookies bei YouTube finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Facebook

Wir verwenden auf unseren Internetseiten „Plug-ins“ des sozialen Netzwerks Facebook, das von der Facebook Inc. („Facebook“) betrieben wird. Wenn Sie mit einem solchen „Plug-in“ versehene Internetseiten unserer Internetpräsenz aufrufen, wird eine Verbindung zu den Servern von Facebook hergestellt und dabei das „Plug-in“ durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt. Hierdurch wird an den Facebook-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sofern Sie dabei als Mitglied bei Facebook eingeloggt sind, ordnet Facebook diese Information Ihrem persönlichen Facebook-Benutzerkonto zu.

Bei der Nutzung der „Plug-in-Funktionen“ (beispielsweise beim Anklicken des „Gefällt mir“-Buttons oder bei der Abgabe eines Kommentars) werden auch diese Informationen Ihrem Facebook-Benutzerkonto zugeordnet, sofern Sie sich vor der Nutzung des „Plug-ins“ nicht ausloggen. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook, über Ihre diesbezüglichen Rechte und die Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook.

* * * * *

Wir hoffen, dass unsere Datenschutzerklärung für Sie hilfreich ist. Wenn Sie weitere Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte mithilfe unseres Kontaktformulars an uns. Gerne werden wir Ihre Fragen zu unseren Datenschutzvorkehrungen persönlich beantworten.

Benity GmbH

Neue Straße 22

27793 Wildeshausen

Telefon 04431 74 804 02

Email: info@benity.de

Web: www.benity.de